Home

Schach dem König!

Systematisches Schachtraining mit einem Internationalen Meister und FIDE-Trainer

Schach als Spitzen-Sport oder als nettes Hobby - beides ist möglich

"Schach ist ein See, in dem eine Mücke baden und ein Elefant ertrinken kann." Wer mit dem Schach beginnt, wird nie mehr an Langeweile leiden - egal ob jung oder alt, stark oder schwach.

U10_Gruppe_2012.jpg © ArchivGrößer

Das beste Alter zum Einstieg?

5 Jahre (+/-) sind ein hervorragendes Alter, um zu beginnen. Aber auch mit 30, 50 oder 70 können Sie noch einsteigen oder Fortschritte machen. Also nur Mut - BEGINNEN SIE JETZT!

Dorothea 2014.jpg © ArchivGrößer

Dorothea - Österreichische Jugend-Staatsmeisterin bei den Mädchen U8

Schon im zarten Alter von 6 Jahren lehrte Dorothea die Erwachsenen das Fürchten. - Nicht durch ihr schlechtes Benehmen - im Gegenteil - sie ist ein sehr wohlerzogenes und höfliches Mädchen. Aber ihre Züge beim Schach sind oft bärenstark. Bereits 2012 vertrat sie Österreich bei der Jugendweltmeisterschaft in Maribor.

Nächstes großes Ziel: Jugend-Europameisterschaft in Batumi (Georgien) im Oktober 2014. Darauf arbeiten wir im Wiener Jugendkadertraining intensiv hin. Seit 2008 leite ich das Wiener Jugendkadertraining und arbeite mit den besten Wiener Kindern und Jugendlichen zusammen.

Marc_2014.jpg © ArchivGrößer

Auch Marc (Jugend-Staatsmeister U8 2013) wird uns zur Europameisterschaft begleiten.

Training mit Christoph Menezes - FIDE-Meister seit 2013

Christoph1.jpg © ArchivGrößer Christoph ist wohl Wiens größte Nachwuchshoffnung. Vom Schulschachkurs in der Volksschule konnte ich ihn zu Jugend-Weltmeisterschaften führen. Pfingsten 2008 gelang ihm der endgültige Durchbruch an Österreichs Spitze. Im überlegenen Stil gewann er die Jugend-Staatsmeisterschaft U12. 2014 beendete er seine Jugend-Laufbahn mit dem Titel bei den Burschen U18.

Mit 14 Jahren: Eloleistung von 2591 (Großmeisterstärke!)

Christoph besiegt in der Aschacher Schlussrunde in einer schönen Angriffspartie den ungarischen Großmeister Joszef Horvath. 5,5 Punkte aus 7 Partien und eine Eloleistung von fast 2600 sind eine sensationelle Leistung.

Vroni und Niki.jpg ©Schneider-ZinnerGrößer

Einzeltraining (2006-2007) mit der mehrfachen Jugendstaatsmeisterin Veronika Exler. Veronika ist heute eine der wichtigsten Spielerinnen im österreichischen Damen-Nationalteam. 2013 wurde sie Staatsmeisterin bei den Damen. 2014 gelang ihr eine Norm zur Internationalen Meisterin (rechts: Veronika Exler, links: Nikola Mayrhuber - Jugend-Staatsmeisterin 2013 - Mädchen U18).

Kasaparov2.jpg © ArchivGrößer

Kindertraining/Schulschach

Schach kann zahlreiche positive Einflüsse auf die Entwicklung von Kindern ausüben. Strukturiertes Denken, Eigenverantwortung, Durchhaltevermögen, ... sind nur ein paar davon. Auch Ex-Weltmeiter Garry Kasparov - hier bei Gesprächen über Schulschach in München (2011) - vertritt diese Ansicht.

1.jpg ©Harald Schneider-ZinnerGrößer

Doch auch das Anfängertraining macht mir großen Spaß. Neben dem Einzeltraining gibt es da auch die Möglichkeit in Gruppen zu trainieren. So leite ich an der VS Krottenbachstraße und der VS Grünentorgasse seit zehn Jahren Kinder- und Jugendtrainings in Schulen.

Gruppe.jpg ©Harald Schneider-ZinnerGrößer

Sommerlager: Schach, Sport und Spiel

Viele Kinder - vom Landesmeister bis zum Hobbyspieler - nützen im Sommer die Möglichkeit mit Freunden zu trainieren und dabei jede Menge Spaß zu haben.

DSCN9464.jpeg © ArchivGrößer

Leitung der österreichischen Trainerausbildung

Seit 2003 leite ich Übungsleiterkurse im Burgenland, Oberösterreich, Tirol und Wien. 2011 übernahm ich die Kommission für Aus-und Fortbildung im Österreichischen Schachbund. Seitdem organisiere ich - mit der Bundessportakademie als Partner - die Trainerausbildung in Österreich. Hier ein paar nette Rückmeldungen der Teilnehmer: Dr. Airapet Karapetian: „Ich habe durch falsches Coaching vor 30 Jahren meine Söhne verschreckt. Sie haben sehr schnell vom Schach Abstand genommen. Fast wäre das auch bei meinem Enkel passiert. Durch die Teilnahme an diesem Kurs und die Anwendung der Empfehlungen habe ich DAS Erfolgserlebnis gehabt. Mein Enkel ist jetzt fasziniert vom Schach.“Wolfgang Stadik: "Vielen Dank für eure großartige Arbeit - euer ansteckender Enthusiasmus hat uns durch die beiden arbeitsintensiven Wochenenden getragen."

01.01.1990
1|2|3